Wasser muß fließen…

Unter diesem Motto haben sich am Sonntag, den 20. März insgesamt 12 Kindergarten- und Grundschulkinder aus Travenbrück mit der Nütschauerin Marianne Dräger in Gummistiefeln und Matschhose auf den Weg gemacht und die Zuläufe und Quellen im Nütschauer Wald am Elfentümpel freigebuddelt. 

Das von Sturm und Regen geprägte Wetter hatte den Zuläufen arg zugesetzt und so wurden Tümpel freigelegt und Bachläufe von Matsch, Holz und Laub befreit – ein kleiner Beitrag für den Wald und für die Natur!

Diese Aktion hat den Kindern und auch den Erwachsenen sichtlich großen Spaß bereitet. Kein Gummistiefel blieb trocken, keine Hand sauber …. Und neben dem Erlebnis Wasser und Matsch ist auch der eine oder andere Frosch vorsichtig von Kinderhand zu Kinderhand gewandert.

Unser Dank gilt den Familien, die spontan ja gesagt haben zum vorgeschlagenen Naturprojekt und der Dräger-Forst Gut Nütschau GbR.

Unser besonderer Dank geht an Marianne Dräger, die das Waldprojekt mit den Kindern wunderbar begleitet und ihnen sogar Werkzeuge und Handschuhe für das matschige Abenteuer zur Verfügung gestellt hat. Marianne wird uns gern bei weiteren (Natur-)Projekten unterstützen.

Noch ein kurzer Nachtrag zu uns:

Mit dem Dorfrock haben wir eine Initiative gestartet und möchten interessierten Familien aus Travenbrück ein regelmäßiges Angebot machen außerhalb von Vereinen, Schule und Co. Das verbindende Motto aller Veranstaltungen ist „MitMachen und Erleben“! Ihr dürft gespannt sein….!

Die Aktion „Wasser muss fließen…“ möchten wir aufgrund des Zuspruchs noch einmal anbieten – für die Altersgruppe 8-12 Jahre – am Sonntag, 03. April 2022. Details findet ihr im Flyer.

Viele Grüße,

Dörte, Henner und Kathrin